Bürgerdialog und Bürgerfragestunde: Erstes Fazit

Der Bürgerdialog am 14.12.2016

Die von der Hochbahn vorgetragenen Argumentationsketten sind leider nicht schlüssig und zeigen uns, dass die bisherige Planung an Kriterien festgemacht wird, die aus unserer Sicht keiner verkehrlichen und stadtplanerischen Notwendigkeit standhalten. Das vorgebrachte Hauptkriterium, die Anbindung an die Hochtief-Zentrale und die damit verbundenen Arbeitsplätze, ist ein Kriterium, das auf keinen Fall ein derartiges Großprojekt mit den damit verbundenen Kosten und vor allem Beeinträchtigungen von Mensch und Umwelt rechtfertigt. Wer hat wann dieses Kriterium aus welchem Grund festgelegt?

„Bürgerdialog und Bürgerfragestunde: Erstes Fazit“ weiterlesen

Genug ist genug!

Stadtentwicklung und planerische Umsetzung im Bezirk-Nord

Es gibt Grenzen, die überschritten werden.

Nach der desaströsen Planung und Umsetzung von Stadtentwicklungsprojekten im Bezirk-Nord ist mit der Planung der U5 durch unseren Stadtteil definitiv eine Grenze überschritten worden. Wir Bürger werden dieses Vorgehen nicht tatenlos hinnehmen.

„Genug ist genug!“ weiterlesen

Zusammenfassung: BI-Treffen am 27.10.2016

27.10.2016, 19 Uhr, Gemeindesaal der Kirche St. Gabriel – bei unserem zweiten Treffen der Bürgerinitiative für einen lebenswerten Hartzloh war der Saal gut gefüllt. Mehr als 40 Barmbek-Freunde waren gekommen, um für unseren Stadtteil Gesicht zu zeigen. Das ist ein Erfolg!

Ein Konsens war schnell gefunden. Der Hamburger Osten wird es nicht hinnehmen, dass über die Köpfe der Bürger hinweg ein Großprojekt durchgezogen wird, das so nicht gewollt ist. 

 

„Zusammenfassung: BI-Treffen am 27.10.2016“ weiterlesen